Bevor Sie machen, denken Sie nach – also alles zu Tattoos

Andere Haut Durch Marie Möller

Bevor Sie sich für eine Tätowierung entscheiden, beantworten ein paar wichtige Fragen. Es geht hier nicht nur um das Muster oder den Preis. Es gibt mehr Fragen, die Sie genau überlegen sollen, bevor Sie Ihren Körper schmücken. Unten finden Sie Antworten auf wichtigste Fragen zu diesem Thema.

tattoo.jpg

Was ist ein Tattoo? Das ist eine Art des Schmucks auf dem Körper. Wie entsteht eine Tätowierung? Mit einer speziellen Nadel werden die bunten Farbstoffe unter die Haut eingeführt. Ein solcher Eingriff ist natürlich mit dem Schmerz und mit Rötungen verbunden. Personen, die eine empfindlich gegen den Schmerz sind, sollen sich in zarten, dünnen und stark durchbluteten Körperteilen nicht tätowieren lassen. Es geht hier um folgende Körperteile: Augenlider, die Haut hinter Ohren, in der Nähe der Rippen, auf Ellenbögen, Knien, Waden und der untere Teil des Rückens. Während dem Tätowieren kann Sie eine Person begleiten, die Sie unterstützen wird.

Planen Sie das Tätowieren für Frühling oder Herbst, also für ein solcher Zeitraum, wann die Sonne nicht besonders intensiv scheint. Das Tattoo kann der Wirkung von Sonnenstrahlen nicht ausgesetzt werden, weil ein solches Vorgehen das Ausbleichen des Farbstoffs zur Folge haben kann. Deshalb ist die Pflege sowohl des neuen als auch des alten Tätowierung besonders wichtig. Das frische Tattoo kann mit den schmutzigen Händen nicht berührt werden. Es kann mit dem Handtuch nicht gerieben werden. Es ist darüber hinaus verboten, eine eng anliegende Kleidung zu tragen. Zur Reinigung des Tattoos soll das Wasser oder eine antibakterielle Seife angewendet werden. Danach soll eine antibakterielle Creme aufgetragen werden. Sehr wesentlich ist ebenfalls der regelmäßige Wechsel des Verbands.

Welchen Tätowierer sollen Sie wählen? Die Dienstleistungen der Tattoo-Studios sind für uns nicht immer entsprechend. Die niedrigen Preise lassen eine niedrige Qualität vermuten. Wir können uns vorstellen, dass dort die Sauberkeit und die Hygiene nicht richtig beachtet und kontrolliert werden. In einem solchen Ort kann die Desinfektion der Geräte nicht systematisch durchgeführt werden. Wozu kann das führen? Die Haut nach dem Tätowieren ist natürlich stark gereizt und kann nicht heilen. In extremen Fällen können Sie HIV-infiziert werden.

Wählen Sie einen solchen Tätowierer, der ein interessantes Portfolio und eine große Erfahrung hat. Eine kompetente Person beantwortet jede Ihre Frage. Am Anfang lassen Sie sich ein kleines Tattoo stechen – auf diese Weise prüfen Sie Ihre Empfindlichkeit gegen Schmerz. Danach könnten Sie problemlos beschließen, ob Ihnen eine solche Art des Körperschmucks entspricht.

Schlagwörter: | | | |
Über den Autor
Marie Möller

Ist ein professionelles Make-up Künstler, dessen Arbeit die Landebahn und den roten Teppich sowie nationalen und internationalen TV-Shows und Magazine zierte. Nicky schreibt seine lange und erfolgreiche Karriere in der Branche, um seine angeborene Fähigkeit zu sehen und bringen die Schönheit in jedem Menschen. Growing up, war seine Leidenschaft für seinen künftigen Beruf von seiner Mutter und zwei Großmütter, allen europäischen ausgebildete Kosmetikerinnen löste