Wie wählen Sie das beste Gesichtsöl?

Gesicht Tipps Durch Marie Möller

Das Öl ist das wichtigste Produkt in der Kosmetiktasche jeder Frau. Natürliche Öle haben neulich die Kosmetikwelt erobert! Welche Öle sind also besonders beachtenswert?

Die Gesichtsöle sind leichter und natürlicher, obwohl sie ziemlich fettig sind, deshalb ersetzen sie heutzutage immer häufiger dichte Cremes. Die Anwendung der natürlichen Öle in der Gesichtspflege wird immer populärer. In Anbetracht dessen, dass die Öle unterschiedlich große Moleküle haben und kostbare Fettsäuren enthalten, können Sie sie an Ihren Hauttyp problemlos anpassen.

GESICHTSÖLE – WIE WIRKEN SIE?

Sie haben wirklich viele Vorteile. Die Öle regulieren vor allem den pH-Wert der Haut, und die Zellen regenerieren sich schneller. Unsere Haut wird dank den Ölen weich und glatt. Die Gesichtsöle schützen die Haut vor Sonnenstrahlen und Toxinen. Ein wichtiger Vorteil ist hier die Tatsache, dass die Öle den Alterungsprozess der Haut verlangsamen und viele Vitamine haben. Natürliche Öle enthalten gute Fettsäuren, die für unseren Körper sehr wichtig sind. Sie sind eine sehr gute Unterstützung in der täglichen Pflege.

ANWENDUNG DER GESICHTSÖLE – WIE?

Die Gesichtsöle können auf verschiedene Art und Weise verwendet werden. Sie ersetzen mit Erfolg ein Serum, eine Make-up-Basis oder eine Maske. Die Öle entfernen auch das Make-up! Sie sollten jedoch zusammen mit den Cremes verwendet werden, denn sie haben leider keine feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften. Ein gutes Serum muss z.B. Hyaluronsäure in der Zusammensetzung enthalten. Wenn Sie jedoch fettige oder Mischhaut haben, beschweren Sie sie dann nicht und verzichten Sie auf die Creme. Wählen Sie am Besten ein solches Öl, das für das Gleichgewicht der Haut sorgt und die Talgproduktion reguliert.

Sie können um ein natürliches Öl mit Erfolg auch Ihre Creme bereichern – ein paar Tropfen sind ausreichend. Wenn Ihre Creme jedoch leicht ist und eine gelartige Konsistenz hat, verzichten Sie dann auf das Öl.

DIE BESTEN GESICHTSÖLE

Arganöl ist in der Kosmetik am populärsten und wird vor allem für trockene und reife Haut empfohlen. Es verjüngt die Haut, versorgt sie mit Nährstoffen und Feuchtigkeit, sichert den Schutz. Das ist jedoch nicht alles. Arganöl reduziert Falten, Dehnungsstreifen, Narben und Verfärbungen, strafft die Haut und entfernt sogar Augenschatten! Es kann auch in der Körper- und Nagelpflege verwendet werden, obwohl es in der Haarpflege besonders beliebt ist.

Jojobaöl zieht sehr gut in die Haut ein, denn seine Konsistenz ist dem Talg ähnlich. Wenn es regelmäßig verwendet wird, spendet es dann der Haut Feuchtigkeit und lindert Reizungen. Haben Sie unreine Haut? Jojobaöl ist die beste Wahl.

Himbeersamenöl, das besonders reich an Vitaminen ist, ist ideal für reife Haut, die mehr Feuchtigkeit braucht. Es unterstützt die Regeneration von Zellen und wirkt wie ein natürlicher UV-Filter. Himbeersamenöl verstopft die Poren nicht, hat eine leichte Konsistenz und wirkt verjüngend.

Eines der zartesten Öle ist Mandelöl. Seine Anwendung hat viele Vorteile, denn es spendet der Haut Feuchtigkeit, beugt dem Alterungsprozess der Haut vor und hat auf den Blutkreislauf einen positiven Einfluss. Es ist sicher sowohl für Erwachsene sowie für Kinder. Wenn Ihre Haut mehr Energie und Vitalität braucht, werden Sie mit der Wirkung des Mandelöls sicherlich zufrieden sein.

Schlagwörter: | | | | | | | | | | |
Über den Autor
Marie Möller

Ist ein professionelles Make-up Künstler, dessen Arbeit die Landebahn und den roten Teppich sowie nationalen und internationalen TV-Shows und Magazine zierte. Nicky schreibt seine lange und erfolgreiche Karriere in der Branche, um seine angeborene Fähigkeit zu sehen und bringen die Schönheit in jedem Menschen. Growing up, war seine Leidenschaft für seinen künftigen Beruf von seiner Mutter und zwei Großmütter, allen europäischen ausgebildete Kosmetikerinnen löste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.